La petite Marquise: ET GEET ELO DUER!

Seit 10 Jahren entstellt die Bauruine « La petite Marquise » das historische Zentrum von Echternach.

Intra Muros weist seit ihrer Gründung vor 3 Jahren mit Nachdruck auf diesen Missstand hin.

Wir waren und sind der Meinung, dass die Gemeindeverantwortlichen wesentlich konsequenter gegen die Inhaber dieser Bauruine vorgehen könnten.

In diesem Sinne hat Intra Muros der Gemeinde eine ganze Reihe konkreter Vorschläge unterbreitet.

Seitens der Gemeindeverantwortlichen wurden die Vorschläge kaum beachtet oder als „fir d’Galerie“ abgeschmettert.

Wir wissen um die Komplexität der Situation. Die völlig zerstrittenen Gebrüder Weber vereinfachen als Besitzer der Bauruine keineswegs die Verhandlungen.

Wir wissen um den juristisch hohen Stellenwert des Privatbesitzes. Für uns ist klar, dass dieser Stellenwert geschützt bleiben muss.

Aber:

  • Wer schützt die Leidtragenden dieser Situation?
  • Wer schützt die direkten Nachbarn die als Geschäftsleute nachweisbar hohen Schaden erleiden?
  • Wer schützt die Eigentümer der direkt umliegenden Häuser, die nachweisbar Schaden bei Mietverträgen erleiden?
  • Wer schützt die Mieter in diesen Häusern, die mit Blick auf diesen Schandfleck tagtäglich leben müssen?
  • Wer schützt das gesamte Umfeld dieses historischen Zentrums, das durch die Ruine in seiner Entwicklung gehemmt wird?

Im Staate Luxemburg anscheinend NIEMAND!

Der Brand in der Bauruine am Dienstagabend bringt für Intra Muros das Fass zum überlaufen.

ET GEET ELO DUER!

Intra Muros will den öffentlichen Druck auf alle Verantwortlichen erhöhen.

Um dies mit Konsequenz vorzubereiten, lädt die Vereinigung zu einer öffentlichen Versammlung am kommenden Dienstag, dem 19. Februar ab 20 Uhr in die Brasserie 1900 (19, place du Marché) in Echternach ein.


Madame, Monsieur,« La petite Marquise » reste d’une bien triste actualité. L’incendie du 12 février montre clairement que l’état actuel du bâtiment provoqué par les propriétaires les frères Weber, n’est plus tolérable.

Le tort indéniable que l’état de « La petite Marquise » à notre ville est constamment à l’ordre du jour d’Intra Muros depuis sa création en mars 2005.

Ce n’est d’ailleurs qu’en juin 2005 et suite aux interventions de notre association que la commune d’Echternach introduit enfin une action en justice contre les propriétaires de l’immeuble.

Depuis, Intra Muros a proposé diverses initiatives et actions très concrètes destinées à augmenter la pression publique à l’encontre des frères Weber et à remédier à une situation jugée intenable par de nombreux habitants d’Echternach, dont certains subissent bien malgré eux des nuisances en rapport avec l’état de « La Petite Marquise ».

Les réactions des responsables communaux à cet égard restent plus que décevantes.

La dernière proposition d’Intra Muros, à savoir une table ronde qui réunirait tous les concernés, a été qualifiée d’inutile, « fir d’Galerie » pour citer le bourgmestre.

Nous restons persuadés qu’une telle initiative serait utile à plusieurs niveaux : information des concernés, propositions d’actions communes et surtout démonstration de force à l’égard des frères Weber.

Nous devons tous ensemble leur montrer publiquement que les habitants d’Echternach ne sont plus prêts à se laisser faire !

Une telle attitude aurait à notre avis aussi des répercussions positives sur le zèle de toutes les autorités impliquées dans ce dossier.

C’est pour cette raison que nous serions ravis de vous saluer lors d’une réunion d’information et de concertation qui aura lieu mardi, le 19 février à partir de 20 heures à la Brasserie 1900 (19, place du Marché Echternach).

Recevez, Madame, Monsieur, nos salutations les meilleures.

Le comité d’Intra Muros asbl

  1 comment for “La petite Marquise: ET GEET ELO DUER!

  1. Hansiiiii
    27. Februar 2008 at 12:54

    Dir sedd dach daat allerläscht !!!Traureg dass der net mad der Wourescht un d Liicht gidd ! Alles Koruptioun an viel Neid !!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.