Eine fatale Entscheidung !

Der rezente Beschluss des Echternacher Gemeinderates den Durchgangsverkehr über den historischen Marktplatz während der Sommersaison nur für Motorräder komplett zu sperren, sorgt dieser Tage für allgemeines Unverständnis und so manche Reaktionen.

“Warum werden wir Motorradfahrer gegenüber den Autofahrern diskriminiert?”, so die berechtigte Frage vieler Biker.

Das Argument der Ratspolitiker, dass nur so dem verbotenen Parkieren von Motorrädern auf dem Marktplatz einen Riegel vorgeschoben werden kann, ist haltlos. Biker sind keine Rowdies, Biker wollen gute, sichere Parkplätze. Die sind in Echternach nicht vorhanden. Bis dato wurde reichlich amateurhaft an dieser Sachlage gebastelt. Von einem durchdachten Konzept keine Spur.

Intra Muros würde die Meinung der kommunalen Verkehrskommission in dieser Sachfrage interessieren. Interesse hätten wir ebenfalls an einer klaren Stellungnahme des lokalen Tourismussyndikates. Das Syndikat ist mehr denn je hier gefordert, da der Motorradtourismus einen stark steigenden Faktor des lokalen Tourismus darstellt.

Aufgrund der fatalen Gemeinderatsentscheidung wäre es keine Überraschung, falls in diesem Sommer viele Biker Echternach meiden würden. Dies sehr zur Freude naheliegender Tourismusortschaften und deren Gewerbetreibenden.

Intra Muros asbl weist seit ihrer Gründung im Jahre 2005 auf den wichtigen Faktor des Motorradtourismus für die Gewerbetreibenden und ganz Echternach hin. Wichtig zu wissen ist, dass viele Motorradfahrer gerne auch zu anderen Jahreszeiten nach Echternach zurückkommen.

Wir sind überzeugt, dass diese Art des Tourismus einen höheren wirtschaftlichen Faktor für Echternach als beispielsweise der Camping-Tourismus darstellt.

Intra Muros asbl hat im Oktober 2005 den Gemeindeverantwortlichen einen Vorschlag unterbreitet, wie sich Echternach zu einer “Bikers welcome”-Stadt entwickeln könnte.

Das Erstellen eines klar nachvollziehbaren Konzeptes, professionelles Marketing, kulturelle Animation, motorradfreundliche und sichere Parkplätze, eine Zusammenarbeit mit der Lëtzebuerger Moto-Initiativ sind nur einige Stichworte dieses Vorschlags.

Der Gemeinderat war sich bis dato auch nur für eine Prüfung dieser Vorstellungen zu Schade.

Intra Muros asbl ist der Ansicht, dass der Gemeinderat diesen für Echternach schädlichen Beschluss zurücknehmen sollte.

Dringlichst muss ein attraktives Konzept für den stark ansteigenden Motorradtourismus entwickelt und umgesetzt werden.

Dies wäre im Sinne von ganz Echternach.

(Mitgeteilt 22.5.2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.