La Petite Marquise: Die Chance nutzen!

Photo: Echternach

Mit großer Genugtuung hat Intra Muros asbl die Planungsvorstellungen der Investorgesellschaft PARADOR Real Estate S.A. betreffend das Areal der „Petite Marquise“ zur Kenntnis genommen.

Eine Lösung des Dauerbrenners auf dem Echternacher Marktplatz ist in greifbarer Nähe.

Wir danken ausdrücklich allen Beteiligten, die in den letzten Jahren mit den verschiedensten Initiativen versucht haben, eine Lösung für den Schandfleck herbeizuführen. Wir haben hier ein anderes Demokratieverständnis als der Bürgermeister bei seinen Aussagen auf der Pressekonferenz vor wenigen Stunden. Bürgerprotest war hier wichtig und sollte in einer Demokratie willkommen sein. Intra Muros möchte ausdrücklich alle Vereinigungen, private Personen, direkt Betroffene, die Presse, aber auch die Gemeinde in diesen Dank einschließen.

Es gilt nun zügig ein definitives Projekt zu erstellen das dem historischen Umfeld gerecht wird. Wir erwarten hier eine dynamische und schleunige Vorgehensweise der Gemeinde und der staatlichen Instanzen. Besonders die Gemeinde ist hier gefordert.

Der private Investor bietet durch seine Initiative und mit seinen Planungsvorstellungen auf diesem Areal Echternach die fast einmalige Chance sich als aufstrebende Gemeinde neu zu positionieren. Hierfür muss nun eine Aufbruchstimmung vermittelt werden.

Die Chancen einer Aufwertung des historischen Zentrums, die Chancen einer Aufwertung der Geschäftswelt, die Chancen einer Aufwertung der Attraktivität ganz Echternachs müssen jetzt genutzt werden.

(Mitgeteilt 27.2.2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.