PARADOR beauftragt gmp-Architekten für „Petite Marquise“ Echternach

Das Aachener Büro der weltweit renommierten Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) erstellt zur Zeit eine Projektstudie für den Um- und Neubau der Immobilie „Petite Marquise“ am historischen Marktplatz der Echternacher Altstadt, einem architektonisch anspruchsvollen Projekt. Auftraggeber ist die luxemburgische Projektentwicklungsgesellschaft PARADOR Real Estate S.A. mit Sitz in Schengen-Remerschen. Der Umbau der seit 17 Jahren brach liegenden Immobile in einen Wohn- und Gewerbekomplex ist eines der ersten Projekte in Luxemburg, bei dem die Starachitekten von gmp mitarbeiten.

Gmp hat seit seiner Gründung 1965 durch Meinhard von Gerkan und Volkwin Marg mehr als 460 Preise gewonnen, darunter 230 erste Preise – und das in aller Welt. Mehr als 320 Bauten für Milliarden von Euro sind bis heute verwirklicht. Das renommierte Architekturbüro mit 500 Mitarbeitern in vier Büros in Deutschland und sechs weiteren im Ausland entwarf beispielsweise den Berliner Hauptbahnhof, die Neue Messe Leipzig ebenso wie das chinesische Nationalmuseum in Peking oder das WM-Stadion im südafrikanischen Kapstadt.

Die Projektstudie von gmp wird bereits Anfang Mai der Gemeindeverwaltung Echternach vorgestellt. Die Zusammenarbeit mit gmp kam zustande durch das PARADOR-Verwaltungsratsmitglied Jürgen Lenhart, der bereits vor vielen Jahren ein Projekt mit gmp realisiert hat.

PARADOR Real Estate S.A.

gez. Manfred Zonker

Director Development & Sales

Partner

(mitgeteilt am 19.04.13)

19.04.13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.